Wenn Computerspiele süchtig machen

06.12.06, 17:31:47 by skbpodcast
Seit dem Amoklauf in Emsdetten vor ein paar Wochen findet in Deutschland eine Debatte darüber statt, ob man bestimmte Computerspiele verbieten sollte.
Die gleiche Diskussion gibt es auch in anderen Ländern, z.B. in Korea.

Jinyoung hat früher in Korea als Lehrerin gearbeitet und etwas Ähnliches selbst erlebt. Heute erzählt sie euch diese sehr schockierende Geschichte über einen Computerspiel-süchtigen Jugendlichen.

Download MP3 (3,8 MB)

Alle Kommentare RSS

  1. Jinyoung sagt:
    Ich bin zufrieden mit Musik.
    Danke Ralf!!
    Heute morgen habe ich einen Artikel
    über andere 'Amoklaufer'gelesen.
    Einen Tag nach dem Selbstmord eines achtzehnjährigen Schülers in Offenburg sieht die Polizei keine Verbindung mit dem für den Nikolaustag angedrohten Amoklauf an einer Schule in Baden- Württemberg. Der Jugendliche sei vermutlich nicht der Verfasser der Amoklauf-Drohung im Internet, sagte ein Polizeisprecher in Offenburg am Donnerstag. Die Auswertung des Computers des Schülers habe keine Hinweise auf eine mögliche Gewalttat ergeben. So genannte ?Killerspiele? seien auch nicht gefunden worden.

    Ich habe unangehneme Gefühl. Ich bedauert dass ich auch diesen Amoklaufer gehört habe. Unbedingt brauchen wir speziale Methode.
  2. jinyoungs freundin sagt:
    Es ist ja cool, was du hier machst. Ich bin sehr stolz auf dich, Jinyoung. Ich bin auch der Meinung, dass das verboten der Computerspiele nicht die richtige Lösung ist. Andererseits denke ich aber, es ist nicht unbedingt hilflos. Wenn man die gewalttätige Computergames verbietet, kann die Gefahr einigermaßen verringert werden. Denn die Jugendlichen werden nicht einfach dazu kommen. Aber die eigentlichen bzw. grundsätzlichen Ursachen z.B. Unzufriedenheit, Visionlosigkeit für die Zukunft sind immer noch da. Absehbar ist es daher, dass diese sozialen Probleme in anderen Form weiterhin auftaucht werden. Ich glaube, wir müssen langfristig denken und sich um dies Thema gemeinsam bemühen. Auf jeden Fall finde ich sehr gut, was du in dem Kurs machst. Ich bin sehr neidisch, weil ich so ähnlichen Deutschkurs nicht gehabt habe. Weiterhin wünsche ich dir viel Spaß!!!!

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.